Was sind Graspapier Etiketten?

Graspapier Etiketten bestehen, wie der Name bereits verrät, zu 50 Prozent aus Gras. Da dieser Rohstoff besonders schnell nachwächst und von ungenutzten und brachliegenden Wiesen (heimische Ausgleichsflächen) kommt, ist die Herstellung des Etiketten-Papiers besonders umwelt- und ressourcenschonend. Außerdem werden bei der Produktion des Papiers erheblich weniger Chemikalien und Wasser eingesetzt. Insgesamt verursachen Graspapier Etiketten einen wesentlich geringeren CO2-Fußabdruck und sorgen durch ihre raue Oberfläche und die natürliche Farbgebung für ein ökologisches Aussehen. Darüber hinaus ist das Graspapier kompostierbar, recyclingfähig, FSC®-zertifiziert und für den direkten Lebensmittelkontakt nach ISEGA zugelassen.

Grüne Etiketten für Ihr nachhaltiges Produkt

Ressourcenschonung, Energieeffizienz und CO2-Neutralität gehören heute zu den wichtigsten Faktoren bei der Kaufentscheidung vieler Menschen. Konsumenten, die auf ihren ökologischen Fußabdruck achten, aber auch Hersteller von Bioprodukten selbst, achten auf eine durchgängige ökologische Distribution ihrer Produkte – vom Inhalt bis zur Verpackung.

Graspapier – die grüne Lösung bei Etiketten und Verpackungen

Während das Bewusstsein für eine nachhaltige Papierproduktion immer weiter steigt, wird gleichzeitig der weltweite Bedarf am Rohstoff Papier immer größer. Um die Abholzung der Wälder und lange Transportwege für die Papierproduktion zu reduzieren, ist Recyclingpapier meist die erste Wahl. Doch auch hier gestaltet sich eine durchgehend ökologische Produktion als schwierig: Um die Farben von den Papierfasern zu trennen, braucht es viele Chemikalien und Wasser.

Graspapier Etiketten in verschiedenen Formen
Graspapier Etiketten sind die Bio-Alternative

Wir, die Firma Endisch Etiketten e.K., nehmen unsere Verantwortung für die Umwelt ernst und engagieren uns seit vielen Jahren aktiv für Ressourcenschonung, CO2-Einsparung und Nachhaltigkeit. Nun haben wir uns dazu entschieden, den nächsten Schritt zu gehen und unser Sortiment um eine echte, nachhaltige Alternative zu klassischen Etiketten zu erweitern: Graspapier Etiketten!

Das Material besteht zu einer Hälfte aus sonnengetrocknetem Gras, zur anderen Hälfte aus FSC®-zertifiziertem Zellstoff. So wird der Verbrauch von Frischfasern minimiert und die Ressource Holz geschont. Besonders ökologisch ist das Papier jedoch aufgrund seiner umweltschonenden Herstellung: So wird der schnell nachwachsende Rohstoff Gras von heimischen Wiesen – Ausgleichsflächen, die für die Lebensmittel- und Futtermittelproduktion ungeeignet sind – gewonnen. Diese können nicht nur mehrmals im Jahr geerntet werden, sondern befinden sich meist auch in nächster Umgebung zur Papierfabrik. Durch die kurzen Transportwege wird die positive Ökobilanz so noch weiter verbessert (Reduzierung des C02-Ausstoßes um bis zu 50 Prozent).

Wir sind der erste Hersteller von Graspapier Etiketten auf DIN A4 Bögen zum Selbstbedrucken. Perfekt geeignet für kleine bis mittelhohe Auflagen. Sie bleiben immer flexibel und können bei einem Informationswechsel beliebig Nachdrucken. Bedrucken lassen sich die Etiketten mit einem digitalen Drucksystem, wie z.B. einem Laserdrucker oder auch Farbkopierer. Inkjetdrucker sind ungeeignet.

Günstige Ökobilanz durch deutliche Einsparung der Ressourcen

Da Graspapier zur Hälfte aus Frischfasern besteht, kann der Wasserbedarf bei der Produktion erheblich reduziert werden. Das heißt konkret: Pro Tonne Grasfaserstoff wird nur noch knapp ein Liter Wasser benötigt. Zum Vergleich: Bei der konventionellen Herstellung von Holzzellstoff werden mehrere tausend Liter Wasser pro Tonne benötigt. Durch dieses optimierte Produktionsverfahren können bis zu 80 Prozent der notwendigen Energie eingespart werden. Bei einer Tonne Grasfaserstoff fallen nur ungefähr 150 kW/h an – bei einer Tonne Holzzellstoff sind es 40 Mal so viel. Außerdem werden bei dem rein mechanischen Herstellungsprozess des Rohmaterials weder Mineralöl noch chemische Zusatzstoffe benötigt. Dadurch ist Graspapier kaum verunreinigt und eignet sich uneingeschränkt zum Recyceln oder Kompostieren. So werden wertvolle Ressourcen geschont, wichtige Rohstoffe in den Wertstoffkreislauf zurückgeführt und die Umwelt deutlich weniger belastet.

Was Bio ist, sollte auch in Bio verpackt sein

Graspapier hat keine unerwünschten Allergene oder dermatologischen Nebenwirkungen – das haben mehrere wissenschaftliche Institute bei einer Studie herausgefunden. Weitere Untersuchungen bestätigen, dass sich Grasetiketten bedenkenlos für den Einsatz im Lebensmittelbereich eignen und in direkten Kontakt mit Nahrungsmitteln kommen dürfen. Dafür ist das Etikettenmaterial bereits mit der ISEGAZertifizierung für Lebensmittelunbedenklichkeit ausgestattet worden.

Bio-Produkte sollten auch

Besonders durch seine natürliche Färbung und Struktur sticht das Graspapier positiv hervor; das Material sorgt für eine einzigartige, naturbelassene Optik und Haptik der Etiketten. Die grün-braune Färbung und die raue, unebene Oberfläche des Papiers wecken beim Kunden erwiesenermaßen Gedanken an Bio, Natur, Natürlichkeit, Umwelt, Umweltschutz und Nachhaltigkeit. So können Hersteller ihren verantwortungsvollen Umgang mit der Umwelt und nachhaltige Markenwerte bereits auf den ersten Blick mit der Etikettierung kommunizieren. Nachhaltige Produkte erhalten auch nach außen hin ein authentisches und umweltfreundliches Gesicht. Auch deshalb kommen Grasetiketten besonders bei Lebensmitteln, Getränken und Kosmetik zum Einsatz.

Sie sind neugierig geworden? Hier unsere nachhaltigen Etiketten bestellen!

Quo vadis Nachhaltigkeit

Ressourcen schonen, Abfall vermeiden, CO2-Emissionen reduzieren, Umwelt und Klima schützen – Themen, die nicht nur für uns als grünes und nachhaltiges Unternehmen, sondern auch...

Arbeiten in Zeiten von Corona – ein Überblick über die aktuellen Bestimmungen

Wir freuen uns immer über ganz besonders über persönlichen Kontakt zu Ihnen! Leider bleibt aber auch unser Betrieb von der derzeitigen Ausnahmesituation nicht unberührt....

Kaum Wasser, keine Chemikalien

Warum ausgerechnet Etiketten aus Gras? Diese Frage wird häufig gestellt. Dabei gibt es etliche Gründe, bei der Papierherstellung auf den nachwachsenden Rohstoff zurückzugreifen. Ein...

Newsletter Anmeldung

Sie wünschen sich mehr Informationen zu Grasetiketten und den Themen Nachhaltigkeit & Umwelt? Dann abonnieren Sie hier unseren Newsletter!

Ja, ich möchte den Newsletter mit Informationen zu Leistungen und Neuigkeiten von Graspapier Etiketten erhalten. Ich bestätige hiermit, dass meine Daten gemäß der Datenschutzerklärung verarbeitet werden dürfen. Meine Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.